12.09.19

Kreisklasse Leipzig - Männer


HV Glesien      -      BSC Victoria Naunhof II    34:23 (18:10)

Nachdem die Feierlichkeiten anlässlich 90Jahre HV Glesien Ende August beendet waren, gilt es jetzt, sich den neuen Herausforderungen zu stellen. Der personelle Aderlass nach Abschluss der vergangenen Saison zwang die Verantwortlichen des HV Glesien dazu, in neuen Dimensionen zu denken, um nicht das gleiche Schicksal anderer Vereine zu erleiden, bei denen es zur Einstellung des Spielbetriebes gekommen ist. Handballer, die vor einigen Jahren ihre Schuhe an den berühmten Nagel gehängt hatten, kramten diese wieder aus. Auch konnten neue Spieler gewonnen werden, deren Kinder im Bereich der E-Jugendmannschaften des HV Glesien aktiv sind. Unter diesen Gegebenheiten stand ein Start in der Bezirksliga oder –klasse nicht zur Debatte. Also ein Neustart in der Kreisklasse.

Im ersten Spiel empfingen die Männer des HV Glesien die 2.Mannschaft aus Naunhof. Wer dachte, ähnlich wie bei Glesien, auf gestandene „Alte“ zu treffen, sah sich getäuscht. Das traf nur auf den Wechselspieler der Gäste zu. Die Partie begann auch recht flott. Die ersten Chancen hatten die Gäste per Siebenmeter und erzielten auch die Führung. Glesien fand jedoch schnell ins Spiel und übernahm mit Routine das Heft des Handelns. Zur Mitte der ersten Halbzeit führte Glesien 10:5 und zur Pause 18:10. Blieb abzuwarten, wie es konditionell aussah, ob das Tempo der ersten Halbzeit auch in der zweiten ging. Dem war auch so und Glesien hatte den Vorteil, bei Luftknappheit auch mal Wechseln zu können. Der Vorsprung wurde schnell auf 10 Tore erhöht und dieser Abstand hatte auch bis zum Schluss Bestand. Glesien gewinnt das erste Spiel in der Kreisklasse Leipzig deutlich mit 34:23 Toren.

Glesien mit:       Hertling, Chilcott-Schulz; Schönfeld 2, Maylahn 8, Kliche 4/1, Bageritz 7, Flegel 4,  Schedukat, Wagner 1, Sack 1/1, Kiesel, Flor 7/4

Siebenmeter:    Glesien:    6 / 6             Naunhof:    4 / 3

Zeitstrafen:      Glesien:    10 x 2 Min.    Naunhof:    7 x 2 Min.