02.05.19

Bezirksliga Leipzig - Männer


HSV Mölkau        -    HV Glesien    31:26 (17:9)

Am letzten Wochenende gastierte Glesien zum letzten Saisonspiel beim Vorletzten HSV Mölkau. Der Papierform nach ein leichtes Spiel – aber das sind bekanntermaßen die Schwierigsten. Und so kam es dann auch. Nach dem 3:3 nach 5 Minuten ging bei Glesien lange Zeit nicht viel und mit 6 Toren in Folge zog Mölkau auf 9:3 davon. Zwischenzeitlich  führte Mölkau mit 16:6 Toren. Bis zur Pause gelang es Glesien auf 17:9 zu verkürzen. Wie zuletzt in Riesa kam Glesien mit neuem Elan aus der Pause. Bis Mitte der zweiten Halbzeit keimte Hoffnung, das Spiel noch drehen zu können. Aber nach dem 22:20 Anschlusstreffer für Glesien fand Mölkau wieder in die Spur und nutzte die letzte Chance, doch noch den Abstiegsplatz mit dem vor ihnen platziertem Bornaer HV zu tauschen. Glesien fehlte die letzte Motivation, um das Spiel noch zu drehen. Am Ende siegt Mölkau mit 31:26 Toren und entgeht knapp dem Abstieg.

Glesien belegt nach einer turbulenten Saison mit Höhen und Tiefen den fünften Platz.

Glesien mit:       Weiske; Giebler, Schönfeld, Maylahn 1, Peschke 11/2, Naumann, Münch 2, Bageritz, Müller, John 7, Elmendorff 5,

Siebenmeter:    Glesien:    4 / 2             Mölkau:    7 / 5

Zeitstrafen:       Glesien:    2 x 2 Min.     Mölkau:    1 x 2 Min.