13.03.19

Bezirksliga Leipzig - Männer


HV Glesien    -    SG Leipzig VI    23:25 (10:12)

Der HV Glesien empfing am Samstag die 6.Mannschaft der SG Leipzig. Vorgenommen hatten sich die Männer von Arndt Bödemann, endlich wieder einmal den Bock umzustoßen. Zahlenmäßig waren die Aussichten recht gut – Glesien seit Langem einmal wieder mit voller Bank, die Gäste dagegen nur mit einem Torwart und dem Mannschaftsverantwortlichen als Wechsler. Nach ausgeglichenem Start (3:3) gewannen die Gäste immer mehr die Oberhand, weil Glesien unzählige klare Chancen einfach liegen ließ. So führte die SG nach 18 Minuten mit 8:4 Toren. Nach einer Auszeit kam Glesien besser ins Spiel und konnte zum 8:9 verkürzen. Im Willen, es jetzt mit der Brechstange zu versuchen, leistete man sich einfache Fehler und die SGL konnte mit einer 12:10-Führung in die Pause gehen. Mit frischem Elan startete Glesien besser in die zweite Halbzeit. Nach fünf Minuten konnte man den 13:13-Ausgleich erzielen und hoffe, dass man noch selbst dem Spiel den Stempel aufdrücken kann. In der 38.Minute gelang es dann auch mit 15:14 in Führung zu gehen. Diese war allerdings nur von kurzer Dauer, da es Glesien nicht verstand, weiterhin die klaren Chancen zu Treffern zu nutzen. Stattdessen kamen die Gäste wieder nach vorn und erhöhten den Vorsprung 7 Minuten vor Ultimo auf 19:22. Mit dem finalen Versuch, mit einer voll offensiven Deckung noch etwas zu erreichen, bot man den Gästen genügend Freiräume, damit diese ihren Vorsprung über die Zeit retten konnten. Die SG Leipzig siegt nicht unverdient mit 23:25 Toren, da sie aus der für sie misslichen Lage (dünner Kader) das Optimale herausgeholt haben. Glesien hatte sich mehr vorgenommen und kann es nun im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag gegen Borna erneut versuchen, den Bock nach nun vier sieglosen Spielen wieder einmal umzustoßen.

Glesien mit:       Hertling, Weiske; Giebler 7/5, Lorenz-Tietz 3, Schönfeld, Maylahn 2, Peschke 1, Naumann, Ohme, Münch, Bageritz, Müller 5, John 3, Elmendorff 2,

Siebenmeter:    Glesien:    7 / 5            SGL:    4 / 2

Zeitstrafen:       Glesien:    4 x 2 Min.    SGL:    4 x 2 Min.