28.10.18

Back to the roots - Trodler verlässt Glesien - Bödemann ist zurück

Fast vier Wochen sind nun nach dem letzten Heimspiel vergangen. Vier Wochen, die trotz Spielpause viel Diskussionsstoff in den Reihen der Glesiener auslösten. Spielertrainer Denny Trodler löste seine Vereinbarung mit den Glesienern auf und läuft nun wieder als Spieler beim NHV Concordia Delitzsch auf. Das teilte Danny Trodler der Mannschaft während der Spielpause mit. "Es tut mir leid für Glesien, aber für mich ist Delitzsch eine Herzensangelegenheit. Delitzsch hat mich um Hilfe gebeten und ich habe nach kurzer Überlegung zugesagt.", so Trodler, der die Glesiener seit Juni betreute.


Unterdessen waren die Verantwortlichen in den vergangen Wochen nicht inaktiv. Der Retter in der Not heißt wieder einmal Arndt Bödemann.

Bödemann, der die Glesiener noch in der letzten Saison betreute und die Glesiener zweimal in Folge zur Vizemeisterschaft führte, übernimmt ab sofort wieder das Traineramt beim HV Glesien und wurde in einem offenen Gespräch der Mannschaft vorgestellt.

"Ich helfe sehr gern. Wir haben in den letzten Jahren so viel als Mannschaft gemeistert, da kann ich den Verein jetzt nicht alleine lassen". So Bödemann, der sich in gewohnt ruhiger Art und Weise auf das Traineramt freut. Mannschaftskapitän Martin Müller fügte hinzu: "Ich kann im Namen der Mannschaft sagen, dass wir alle sehr glücklich und erfreut darüber sind, dass Arndt uns zu diesem Zeitpunkt der Saison tatkräftig zur Seite steht".


Die Mannschaft trainierte bereits wieder unter Bödemann und ist nun voller Tatendrang am Wochenende in Leipzig zwei Punkte im ersten Auswärtsspiel der Saison einzufahren.