11.12.18

Vorschau auf Derby am 14.12.2018 gegen Delitzsch

Vorbericht zum Derby
am 14.12.2018 19.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Delitzsch
NHV Concordia Delitzsch     -     HV Glesien


Vater gegen Sohn - Ehemalige Spieler gegen Ehemalige Trainer - Erster gegen Vierter

Mehr geht eigentlich nicht. Es ist der Höhepunkt zum Jahresabschluss – NHV Concordia Delitzsch gegen HV Glesien. Dieses Spiel hat personell und historisch so viel Inhalt, dass man wohl fast ein Buch schreiben könnte. Von der Tabellenkonstellation her Erster gegen Vierter. Die Delitzscher stehen ungeschlagen an der Tabellenspitze und schreiten in Richtung Verbandsligaaufstieg. Die Glesiener mit zuletzt durchwachsenen Leistungen sind immer noch in der Spitzengruppe vertreten.

Viele Spieler dieser beiden Mannschaften spielten zeitweilig zusammen oder sind sogar verwandt. Der Delitzscher Christian Müller spielt gegen seinen Sohn den Glesiener Kapitän Martin Müller. Sicher ein interessantes Duell. Der Glesiener Mathias Lange spielt gegen viele alte Weggefährten, die Delitzscher Oliver Peszt, Dirk Fischer und Christian Hornig. Unter anderen war der Delitzscher Christian Hornig einst beim Landsberger HV Trainer von Martin Müller und Mathias Lange. Wiederum waren Hornig und Lange Mannschaftskameraden und schafften gemeinsam 2010 den Aufstieg mit dem Landsberger HV in die Sachsen-Anhalt-Liga. Am Freitag stehen sich beide nun gegenüber. Hornig als Spielertrainer der Delitzscher und Lange als derzeitig Erstplatzierter der Torschützenliste der Bezirksliga.

Aber auch die Glesiener Martin Müller und Georg Peschke haben eine enge Verbundenheit zu Delitzsch. Beide hatten noch im Vorjahr als Glesiener Spieler die Delitzscher A Jugend trainiert, in welcher auch die jetzigen Glesiener Spieler Hannes Elmendorff und Vincent Schönfeld spielten und Vize-Bezirksmeister wurden. Eine durchaus interessante Konstellation für den Freitagabend.

Dieses Spiel hat somit einen ganz besonderen Charakter. Nach 60 Minuten wird sich zeigen, wer sich am Ende durchsetzen kann.