02.11.10

Bezirksliga Leipzig - Männer


HV Glesien I    -    SV Turbine Leipzig    22:15 (11:4)


Am vergangenen Samstag traf die erste Männermannschaft des HV Glesien mit dem SV Turbine Leipzig zum dritten Mal in Folge auf einen Zweitplatzierten der Tabelle (zuvor USC Leipzig und HSG Neudorf/Döbeln). Brachten die vorangegangenen Spiele jeweils eine Niederlage für den HVG und die Tabellenführung für den Kontrahenten, hoffte man im Glesiener Lager darauf, diese Serie nicht fortzusetzen. Zumal konnte man diesmal zur Stabilisierung der Abwehr wieder auf Frank Braunschweig und Steffen Rabe zurückgreifen. Der 2:0-Führung des HV Glesien folgten drei Torerfolge der Gäste, so dass nach cirka 12.Minuten Turbine mit 2:3 vorn lag. Nach zwei Treffern der Hausherren und einem der Gäste zeigte die Anzeigetafel nach 15 gespielten Minuten ein mageres 4:4 an. Dass sich Turbine in der Folge die Zähne an der Glesiener Abwehr ausbiss und bis zur Pause zu keinem weiteren Torerfolg kam, während Glesien deren 7 nachlegte und somit für klare Verhältnisse beim 11:4 zur Pause sorgte. Auch in den Startminuten der zweiten Halbzeit erhöhte Glesien weiter zum 15:4, ehe den Gästen nach knapp 20 torlosen Minuten wieder Treffer gelangen. Glesien wechselte in der Folge ständig drei bis vier Spieler zwischen Angriff und Abwehr, was Turbine teilweise dankend nutzte, um über entstehende Lücken das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Nach vier Torerfogen der Gäste in Folge führte Glesien acht Minuten vor Schluss nur noch mit 18:12 Toren. Die Schlussminuten spielte Glesien wieder konzentrierter und sicherte sich mit dem Schlusssignal mit dem 22:15-Erfolg den zweiten Sieg in dieser Saison.

Am kommenden Wochenende müssen die Männer des HVG beim SC DHfK Leipzig III antreten, der zusammen mit vier weiteren punktgleichen Teams die Tabelle anführt.

Glesien mit:    Meier; Rabe 1, Flegel 4, Maylahn, Kuntzsch, Giebler, Blohmann, Laue 3, Stowasser 1, Ohme 3, Th.Müller 2/1, Braunschweig 1, M.Müller 7/5,

Siebenmeter:    Glesien:    6 / 6            Turbine:    5 / 3

Zeitstrafen:       Glesien:    4 x 2 Min.    Turbine:    2 x 2 Min.